Gedanken

Gedanken fressen mich

Sind ein Teil von mir
dennoch gegen mich

Jagen ohne Einhalt durch meinen Kopf
Sind stumm und kommen wann
sie wollen

So wunderbar,
So einzigartig.

Doch können sie zertrümmern
wie Felsen in der Brandung

Haben sie mich
so komme ich nicht frei

Doch habe ich sie
so sind sie mein

Christoph Meyer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: